25.01.2015

Aus JugendArt wird JKON

Mit 24 Jahren ist es Zeit, erwachsen zu werden – auch für die JugendArt. Deshalb erhält
das Projekt, das den Kunstnachwuchs fördert, Konzeptanpassungen und einen neuen
Namen: JKON – Junge Kunst Olten.

 

Eine lange Tradition hat die Woche der jungen Kunst in Olten: 23 Ausgaben gab es bisher. Die Macher der Ausstellung wünschen sich für das Projekt, das jungen Künstlern in der Schützi die Präsentation ihrer Werke ermöglicht, eine ebenso lange Zukunft. Für neuen Schub soll unter anderem eine Namensänderung sorgen. Ab sofort heisst die JugendArt „JKON – Junge Kunst OlteN“.
Für das Renaming gibt es zwei Gründe. Jugendlich ist das Teilnehmerfeld seit längerem nicht mehr. Obwohl man sich ab 13 bis 26 Jahre für einen Ausstellungsplatz bewerben konnte, waren bei den letzten Ausgaben die meisten Kunstschaffenden mindestens 20 Jahre alt. Die Bezeichnung JugendArt war zudem für einen Teil des ambitionierten Kunstnachwuchses durch das Wort „Jugend“ im Namen wenig ansprechend. Genau jene Menschen, die wirklich in der Kunstszene Fuss fassen wollen, sucht aber das OK. „Sie wollen wir fördern und ihnen Networking ermöglichen. Deshalb sind neu Künstler zwischen 18 und 30 Jahren zugelassen“, sagt Anja Egger. Sie präsidiert den am 3. Januar 2015 gegründeten Verein JKON – Junge Kunst Olten, der aus dem selben ehrenamtlichen OK besteht wie bei der JugendArt 2014.


Bisher lief die JugendArt als Projekt unseres Vereins art.ig in Zusammenarbeit mit Blauring und Jugendwacht Kanton Solothurn. „Mit der Loslösung wird die JKON eigenständiger – oder eben erwachsen“, sagt Anja Egger. „Wir begrüssen die Weiterentwicklung des Projekts und sind gespannt, was aus der JugendArt sprich JKON wird“, meint Daniela Müller, Präsidentin der art.ig.


Ab sofort ist die Ausschreibung für die JKON 2015 auf der neu designten Homepage abrufbar. Anmelden kann man sich bis zum 20. Februar, eine Fachjury wird die eingegangenen Bewerbungen prüfen. Die JKON dauert neu vier statt acht Tage und läuft vom 21. bis 24. Mai in der Schützi Olten. Das bislang vielseitige Rahmenprogramm mit Konzerten und Co. wird gestrafft. „Durch ihr hohes Niveau soll die Ausstellung selber das Besuchermagnet sein und auch bei vereinzelten Events klar im Mittelpunkt stehen“, betont Anja Egger.


Weitere Informationen sind zu finden auf www.jkon.ch.

 

 

06. November 2019

1. - 23. Dezember - 23 Sternschnuppen

23 Sternschnuppen sind eine Erfolgsgeschichte – auch dank Ihnen. 2019 geht Oltens kultureller Adventskalender in die 8. Runde. ...

23. Oktober 2019

Mundgerecht Slam am 16. Nov. 2019

Am Samstag 16. Nov. 2019 geht der erste Slam der Saison in der Kulturfabrik Kofmehl über die Bühne.

18 Uhr Türöffnung

19 Uhr ...

23. Oktober 2019

Open List Slam im Coq d'or am 7. Dez. 2019

Am 7. Dezember geht der nächste Open List Slam im Coq d'or Olten über die Bühne. Unsere kleine Bühne bietet neuen Slammer*innen ...

23. Oktober 2019

Poetry Slam - Start am 15. Nov. 19

Am Freitag 15. November startet der Oltner Poetry Slam in die 14. Saison. Der Abend wird moderiert von Fabi N. Käppeli und Kilian ...

30. Juni 2019

6.6.19 KKO Vernissage: Jürg Orfei Reisebüro Erker

Für die Bespielung des KKO während eines Monats stelle ich mir vor, selbst ein Reisender zu sein, der den Bahnhof jedoch nicht ...